Allgemeine Einführung mit Hinweisen für Benutzer

Hoch über den Dächern der alten Fördestadt Flensburg ragt ein majestätisches Gebäude empor:
das "Heinrich-Sauermann-Haus".

Es ist das "Städtische Museum Flensburg". Mit seiner Geschichte, seiner Anlage, seinen ausgewählten Exponaten und seinem Gründer, Heinrich Sauermann, beschäftigt sich diese Präsentation.

Sie haben als Benutzer mehrere Möglichkeiten, sich diese Präsentation über ein Menü auf der linken Seite zu erschließen. Über

gelangen Sie zu der Anfangsseite. Über

Inhalt

gelangen Sie zu den Inhalten dieser multimedialen Präsentation.

Dort sind die verschiedenen Erschließungsmöglichkeiten dieser Präsentation durch Links aufgelistet.

Erschließungsmöglichkeiten der multimedialen Präsentation

Die Themen

Über den Link Themen gelangen Sie zu den einzelnen Themengebiete, und zwar:

    Das erste Kapitel
    Der deutsche Reichsadler - 1. Einleitung: Das Flensburger Museum im Kaiserreich widmet sich der Thematik, des Aufbaus und der Fragestellung dieser mulitmedialen Präsentation im Hinblick auf die Vergangenheit des Flensburger Kunstgewerbemuseums im Kaiserreich.

    Ein übergreifendes zweites Kapitel behandelt verschiedene Inschrift: "Kunst beseelt" - 2. Funktionen des Museums im Kaiserreich , die für das Städtische Museum Flensburgs von großer Bedeutung sind.

    Von diesen Funktionen ist
    Die Hausfleißsammlung - 3. Die Sammlung (Kapitel 3) im Museum geprägt, so auch die für das Museum zentrale Möbelabteilung, aber auch andere Abteilungen.

     

    Museum und Exponate sind untrennbar mit dem
    Heinrich Sauermann - Museumsgründer und Möbelbauer Heinrich Sauermann mit dessen Leben und größtem Werk, dem Pariser Zimmer, verknüpft. Das Kapitel 4 Museumsgründer Heinrich Sauermann setzt sich mit dieser Thematik auseinander.

     

Die Objekte

In den Themengebieten werden eine Vielzahl von Exponanten, architektonische Elemente und Verzierungen gezeigt und gedeutet. So gehören zu den Themen auch Objekte. Über den Link Objekte kommen Sie zu den Bildern der einzelnen systematisch gegliederten Exponaten und zu Teilen der Aussenfassade.

Die Grundrisskarte

Über Grundrisskarte gelangen Sie zu einer Grundrisskarte des Flensburger Museums. Von dort aus können Sie einzelne Zimmer des Museums direkt anwählen oder wie ein Besucher durch das Museum wandern. Verschiedene Objekte lassen sich in den Zimmern anwählen.

Die Außenansicht

Über Außenansicht haben Sie die Möglichkeit, das Museumsgebäude aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten. Von dort aus können Sie einzelne Bauverzierzungen anwählen, sie vergrößern und Informationen über ihre Bedeutung erhalten.

Das Register

Über Register gelangen Sie zu verschiedenen Stichworten. Falls Sie Begriffe oder Namen in dieser Präsentation suchen, finden Sie dann Zugänge zu einzelnen Themen und Objekten.

Das Medienverzeichnis

Über Medienverzeichnis gelangen Sie zu dem Medienverzeichnis der multimedialen Präsentation. Die Bilder der Objekte des Museums sind hier in alphabetischer Reihenfolge anwählbar.



Weitere Menüpunkte der multimedialen Präsentation


Neben diesen Erschließungsmöglichkeiten im Menüpunkt Inhalt bieten weitere Menüpunkte auf der linken Seite ergänzende Informationen zur multimedialen Präsentation:


Über
gelangen Sie zu einer technischen Bedienungsanleitung. Verschiedene Fragen zur Benutzung dieser Präsentation werden dort geklärt. Über

können Sie Informationen über den Verfasser abrufen. Außerdem gelangen Sie über

Literatur
zu einer Übersicht der verwerteten Bücher, Quellen und Zeitschriftenasufsätze für diese Präsentation. Als letzten Menüpunkt finden Sie eine

.

Starten Sie nun direkt mit der Erkundung des Flensburger Museums oder lassen Sie sich zuerst durch die Einleitung: Das Flensburger Museum im Kaiserreich auf die Themen einstimmen.